Die Autorin

 

Karin Linnander, M.A. wurde 1954 in Stuttgart geboren und lebt heute mit ihrem Mann in Frankfurt am Main. Sie hat ein Studium der Germanistik (M.A. Tübingen) und “Psychology and Counseling” (M.A., Prescott College, Arizona, USA) absolviert, letzteres mit Schwerpunkt Jugendsexualität. Ihre Magisterarbeit im Fach Psychologie trägt den Titel “Das erste Mal” und beschäftigt sich mit den wissenschaftlichen Grundlagen und dem Design eines Workshops, der Mädchen ganzheitlich und zeitgemäß dabei helfen soll, dass ihre ersten sexuellen Erlebnisse sicher, selbstbestimmt und freudvoll verlaufen.

Nach ihrem Studium arbeitete Karin Linnander zunächst mit jugendlichen Sexualstraftäter in den USA. Seit ihrer Rückkehr nach Deutschland 2002 leitete sie Kurse und Seminare für junge Mädchen: “Schmetterlingsclan” (Vorbereitung auf die Menarche) und “Rosenclan” (Vorbereitung auf das “erste Mal”). Später führte sie ihre Arbeit in Schulen und bei öffentlichen Trägern fort. Der von ihr über mehrere Jahre in einer katholischen Mädchenschule angebotene “Mädchentag” erreichte mehr als 800 Schülerinnen.

In ihrer psychologischen Praxis in Frankfurt unterstützt sie Menschen mit Beratungsbedarf bei der Lebensgestaltung, mit Schwerpunkt auf phänomenologische systemische Aufstellungen (nach Wilfried Nelles) und der Entwicklung persönlicher Rituale. Karin Linnander durchläuft zudem seit 25 Jahren eine schamanisch-spirituelle Ausbildung, die ihr tiefe Einblicke in individuelle Transformationsprozesse eröffnet hat. Ihre dabei gewonnenen Erkenntnisse im Bereich von Ritualgestaltung im Allgemeinen und Übergangsriten im Speziellen fließen in ihre Arbeit ein. Sie verfügt außerdem über mehrjährige Erfahrungen in der Theorie und Anwendung der gruppenbezogenen Gesprächs- und Moderationstechnik “Council” und in der Natur eingebundenen Visionssuchen für junge Menschen und Erwachsene.

Das 2015 erschienene Buch “Das erste Mal – Paulina erzählt” vermittelt in Form einer fiktiven Erzählung das Wesentliche von Karin Linnanders jahrelanger Arbeit mit Mädchen. Derzeit arbeitet die Autorin an einer weiteren Veröffentlichung zum Thema Menarche und Übergangsrituale.